Aktuelles

Die 2. Nationale Fachtagung GERONTOLOGIE CH «Autonomie dank Innovation!?» vom 25. Januar 2021 war ein voller Erfolg. Wir freuen uns über die zahlreichen TeilnehmerInnen und bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden! Übrigens: Die Präsentationen der drei Keynote-SpeakerInnen und die Best-Practice-Videos der Tagung können Sie sich jetzt auf unserer Tagungsseite ganz in Ruhe (nochmals) anschauen.
Gewalt bei älteren Ehepaaren ist ein Thema, das oft verharmlost wird – mit Konsequenzen für die Prävention und den Zugang älterer Menschen zu entsprechenden Hilfsangeboten.
Neben all dem Leid, das Demenz für die Beteiligten verursacht, gibt Irene Bopp-Kistler zu bedenken, dass Demenzerkrankte auch lichte Momente haben und Angehörige und gar die Gesellschaft durchaus auch von Demenzerkrankten lernen können. Was es braucht, dass dies möglich werden kann, darüber spricht sie mit der Verlegerin Anne Rüffer.
Per Online-Bewegungstest zum massgeschneiderten Übungsprogramm
Am Online-Forum des Fachbereichs GERONTOPRAXIS vom 7. Dezember 2020 präsentierte Barbara Petersen ihre Masterarbeit zum Thema «Angehörige als Angestellte bei der Spitex». Die Referentin ist Regionale Verantwortliche für Palliative Care, Freiwilligen- und Altersarbeit im Pastoralraum der katholischen Kirche Bern. Erfahren Sie mehr über dieses spannende Thema!
Das BAG hat ein Informationsportal zum Thema COVID-19-Impfung aufgeschaltet mit umfassenden Informationen, wo und wann man sich impfen lassen kann, den aktuellen Impfempfehlungen, Erklärfilmen etc.
Die neue UNO-Initiative «Decade of Healthy Ageing» soll Regierungen, Zivilgesellschaften, internationale Organisationen, Fachleute, Forscher, die Medien und den privaten Sektor zusammenbringen im gemeinsamen Bestreben, das Leben der älteren Menschen, ihrer Familien und ihres Umfelds im kommenden Jahrzehnt zu verbessern.
Am 10. Dezember 2020 findet in der ganzen Schweiz der Aktionstag «Darüber reden. Hilfe finden.» statt. Er soll in Zeiten des Coronavirus zur Stärkung der psychischen Gesundheit beitragen.
Die zweite Covid-19-Welle hat die Schweiz erreicht und die grosse Anzahl Patientinnen und Patienten bringt erste Spitäler an die Grenzen. Es ist möglich, dass die im März 2020 von der SAMW und der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin SGI veröffentlichten Richtlinien für die Triage bei Ressourcen­knappheit auf Intensivstationen zur Anwendung kommen. Das Dokument wurde unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen bzw. Rückmeldungen, die seit März gemacht wurden, aktualisiert.
Machen Sie den Check auf der neuen Plattform von GERONTOLOGIE CH!

Seiten