Unsere Seite zu COVID-19

8.05.2020

Eine Sammlung von relevanten Informationen, Empfehlungen und Hilfsangeboten

Editorial von Delphine Roulet-Schwab, Präsidentin GERONTOLOGIE CH
«Die Covid-19-bedingte Situation ist für uns alle eine grosse Herausforderung. Wir mussten in den letzten Wochen unsere Art zu arbeiten und Beziehungen zu pflegen – besonders mit älteren Menschen – anpassen. Neben dem Ausmass der Krise und den reellen Gefahren zeigt uns diese Situation nicht nur den Platz, den die älteren Menschen in unserer Gesellschaft einnehmen, sondern auch den Blick, den wir auf diese richten.» Weiterlesen 

Tele Z Sendung «Konkret» vom 4. Mai 2020: Beitrag zur Corona-Isolation älterer Menschen
mit Beatrix Horni, Vizepräsidentin GERONTOLOGIE CH. Jetzt ansehen 

Aktuelle Informationen und Empfehlungen zu COVID-19

Informationen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) für ältere Menschen und pflegende Angehörige: Neues Coronavirus - besonders gefährdete Personen

Wie lässt sich in Krisenzeiten schützendes, solidarisches und resilientes Verhalten wirksam mobilisieren? Zusammenfassung des Kenntnisstandes und kurzer Ratgeber für öffentliches Handeln des Nationalen Kompetenzzentrums LIVES

Auf der Plattform «Gute Betreuung im Alter – Perspektiven für die Schweiz» finden sich mehrere aktuelle und interessante Artikel mit Bezug zu Corona

Die Beratungsstelle «LiA – Leben im Alter» hat einen Podcast zu aktuellen Themen (etwa zu «Altersbilder & Corona-Krise») eingerichtet. Sie können die Audio-Beiträge als Podcast oder Youtube-Video anhören.

Die Schweizerische Akademie für Medizinische Wissenschaften hat zur Unterstützung der Fachpersonen ihre medizin-ethischen Richtlinien «Intensivmedizinische Massnahmen» (2013) mit einem Anhang zu Triage-Entscheidungen ergänzt. Zu den Richtlinien SAMW

Auch die Fachgesellschaft Palliative Geriatrie hat kürzlich Empfehlungen zu Palliative Care für alte und gebrechliche Menschen zu Hause und im Alters- und Pflegeheim herausgegeben. Zu den Empfehlungen FGPG

Aktuelle Publikation der UNO zum Thema «Ältere Menschen und COVID-19»: Policy Brief - The Impact of COVID-19 on Older Persons (pdf, Englisch)

Die Covid-19-Seite der International Association of Gerontology and Geriatrics (IAGG) bietet eine internationale Sammlung von relevanten Informationen und Links (englisch) 

Demenz und COVID-19 - Empfehlungen von Alzheimer Europe («Alzheimer Europe recommendations on promoting the wellbeing of people with dementia and carers during the COVID-19 pandemic», englisch)

Weitere internationale Organisationen, die auf ihren Websites eine Fülle von Informationen zum Thema anbieten: Helpage (Englisch), Age Platform Europe (Englisch) und WHO World Health Organisation (Englisch und Französisch).

Corona-Präventionsmassnahmen für ältere Menschen («Prevention of COVID-19 in Older Adults: A Brief Guidance from the International Association for Gerontology and Geriatrics (IAGG) Asia/Oceania Region», englisch)

COVID-19 in der geriatrischen Physiotherapie: Die Amerikanerin Suzanne Greenwalt (Belmont University, US) setzt sich im Rahmen der PACER-Projektes (Post-Acute COVID-19 Exercise & Rehabilitation) auseinander mit Überlegungen zu COVID-19 in der Geriatrie. Beitrag ansehen (englisch)

Das NGO Committee on Ageing Geneva Webinar "The Human Rights of Older Persons in the Age of COVID-19 and Beyond" vom 12. Mai 2020 kann hier angesehen werden (englisch). 

Veranstaltungen

Gerontologisches Debriefing zur Corona-Pandemie in Zürich am 7. Juli 2020 
Organisiert vom Fachbereich Gerontopraxis von GERONTOLOGIE CH 

Unterstützungs- und Vernetzungsangebote

Die Age-Stiftung unterstützt Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich bei der Suche nach passenden Freiwilligen. Dafür hat sie mit weiteren Partner_innen das temporäre Projekt «Suche Support!» ins Leben gerufen. Infos auf susup.ch.

Mit der von der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft und dem Schweizerischen Roten Kreuz im 2019 entwickelten App «Five-up» steht ein Hilfsmittel zur Organisation und Koordination von Hilfeeinsätzen z.B. in der Nachbarschaft zur Verfügung.

Schweiz Solidarität und Verantwortung: Auch diese Seite versteht sich als Plattform, die Hilfsangebote sowie regionale und lokale Informationen koordiniert. Ob mit spezifischer Ausbildung oder nicht: Wer helfen will oder Unterstützung benötigt, kann sich hier melden.

Die Plattform «dureschnufe» bietet Tipps zur psychischen Gesundheit rund um das Coronavirus.

DO-HEALTH-Gruuve ist ein musikalisch unterstütztes Bewegungsprogramm, das Online-Trainingseinheiten für ältere Menschen anbietet.

Corona verändert unseren Alltag. Haben Sie Sorgen oder Fragen zur Corona-Situation in der Schweiz? Brauchen Sie Hilfe und wissen nicht, an wen Sie sich wenden können? Die mehrsprachige Corona-Helpline Schweiz von HEKS ist für Sie da. 

IMAD, die Genfer Institution für häusliche Pflege, verteilt jeden Tag Dutzende von Mahlzeiten für diejenigen, die ihr Zuhause nicht mehr verlassen können. Ein Porträt über Xavier, der Mahlzeiten an Personen ausliefert, die einer Risikogruppe angehören (RTS Beitrag ansehen, französisch)

Betreuungsengpässe wegen Coronavirus? Beim Entlastungsdienst Schweiz finden Sie Informationen zum Entlastungsdienst Ihrer Region. Dort wird versucht, mit den Betroffenen zusammen eine möglichst passende Lösung zu finden und Betreuungsengpässe zu überbrücken (Video anschauen)