WHO-Bericht zur Altersdiskriminierung und Start der globalen Kampagne #AWorld4AllAges

30.03.2021

Am 18. März 2021 hat die WHO einen «Global report on ageism» veröffentlicht. Gleichzeitig startet sie eine globale Kampagne gegen Altersdiskriminierung, an der auch GERONTOLOGIE CH teilnimmt.

Der «Global report on ageism» skizziert einen Handlungsrahmen zur Bekämpfung von Altersdiskriminierung und gibt spezifische Empfehlungen ab für verschiedene Akteure (z. B. Regierung, UN-Organisationen, Organisationen der Zivilgesellschaft, Privatsektor). Er fasst die aktuell vorliegenden Erkenntnisse über Art und Ausmaß von Altersdiskriminierung, ihre Determinanten und ihre Auswirkungen zusammen. Er zeigt auf, welche Strategien zur Prävention und Bekämpfung von Altersdiskriminierung wirksam sind, identifiziert Lücken und schlägt zukünftige Forschungslinien vor, um unser Verständnis der Altersdiskriminierung zu verbessern. Der Gesamtbericht ist auf Englisch, die Zusammenfassung auch auf Französisch und Spanisch verfügbar.

Direktlink zu Bericht und Kampagne-Materialien: Englisch, FranzösischSpanisch