Angewandte GERONTOLOGIE Appliquée

Seit 2016 offizielles Mitgliederorgan der GERONTOLOGIE CH

Schwerpunkt der  Ausgabe 4-2019 : «Schlafen im Alter»

Schlaf im Alter ist ein Thema, das sowohl in der Praxis als auch in der Forschung selten diskutiert wird. Für viele ältere Menschen werfen insbesondere Veränderungen beim Schlafen Fragen auf, die ihren Alltag direkt betreffen: Was weiss man über diese Veränderungen? Und was ist dabei Fakt und was ist Mythos? Ist es normal, mit zunehmendem Alter an Schlafstörungen zu leiden? Welche Verbindungen gibt es zwischen Schlaf und Gedächtnis? Welche Vorsichtsmassnahmen sollten bei der medikamentösen Behandlung von Schlafstörungen bei älteren Menschen getroffen werden? Gibt es auch nicht-pharmakologische Behandlungsalternativen dafür und wie wirksam sind sie? Was bewirken Physiotherapie und Hypnose? Und wie wird sich unser Verhältnis zum Schlaf in Zukunft entwickeln? Diesen Fragen widmete sich die 1. Nationale Fachtagung der GERONTOLOGIE CH, die am 12. September 2019 in Freiburg stattfand.

Andreas Sidler Chefredaktor Angewandte GERONTOLOGIE.

4-2019: Schlafen im Alter, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
3-2019: Demenzerkrankungen, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
2-2019: ÖkonomieÜbersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
1-2019: Soziale BeziehungenÜbersetzungen D-F, Übersetzungen F-D

Ausgaben 2018

4-2018: Sozialraum, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
3-2018: Sonderausgabe : Hinter den Kulissen der Angewandten Gerontologie, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
2-2018: ÜbergängeÜbersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
1-2018: Sterben und LebensendeÜbersetzungen D-F, Übersetzungen F-D

Ausgaben 2017

4-2017: Vielfalt - Jenseits der Normen des aktiven Alterns, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
3-2017: Alter(n) und Ethik, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
2-2017: Psychisches Wohlbefinden im Alter, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
1-2017: Kultur und Kunst, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D

Ausgaben 2016

4-2016: Alterspolitik, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
3-2016: Hochaltrigkeit, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
2-2016: Berufsbild, Übersetzungen D-F, Übersetzungen F-D
1-2016: Alter und Technik (Erstausgabe)

Erscheinungsweise

3-4 Hefte jährlich
Herausgeberin: GERONTOLOGIE CH

Redaktionsteam

  • Stefano Cavalli, Centro competenze anziani SUPSI
  • Valérie Hugentobler, Professeure associée HES·SO, Co-responsable du réseau Âge, Vieillissements et Fin de vie - AVIF, Haute école de travail social et de la santé | EESP | HES·SO
  • Hildegard Hungerbühler, Leiterin Stab Grundlagen und Entwicklung, Schweizerisches Rotes Kreuz, Vizepräsidentin Nationales Forum Alter & Migration
  • Christoph Hürny, em. Geriater
  • Miriam Moser, Fachassistentin Geschäftsleitung und Grundlagenarbeit, Pro Senectute Schweiz
  • Delphine Roulet-Schwab, Professeure ordinaire HES, Docteure en psychologie, Institut et Haute Ecole de la Santé La Source - HES-SO, Lausanne
  • Andreas Sidler, Leiter Forschung & Wissensvermittlung, AGE Stiftung Zürich
  • Dieter Sulzer, Leiter Pro Senectute Bibliothek, Zürich