Angewandte GERONTOLOGIE Appliquée

Seit 2016 offizielles Mitgliederorgan der GERONTOLOGIE CH (vormals SGG).

Schwerpunkt der  Ausgabe 3-2019 : «Demenzerkrankungen»

Demenzerkrankungen gehören mit zu den grössten Herausforderungen unserer Gesellschaft – weltweit. Das hat in der Schweiz auch die Politik erkannt und 2014 die Nationale Demenzstrategie 2014–2019 lanciert. Diese definiert vier Handlungsfelder und neun Ziele, um die Behandlung, Betreuung und Pflege der an Demenz erkrankten Menschen zu optimieren und die Lebensqualität der an Demenz Erkrankten und ihren Angehörigen zu verbessern. Auch die SGG und ihre Schwestergesellschaften die SFGG und SGAP waren beteiligt. Nun kommt die Strategie zu ihrem Ende und die Frage, wie es weitergehen kann, um die bisherigen Ergebnisse tatsächlich auch für die Betroffenen spürbar umzusetzen, wird erst im Herbst dieses Jahres erwartet. Die Herausforderung bleibt: heute erkrankt alle 20 Minuten in der Schweiz ein Mensch neu an Demenz und die Finanzierung von Betreuungsleistungen ist noch immer unbefriedigend

Dr. Stefanie Becker, Chefredaktorin Angewandte GERONTOLOGIE.

3-2019: Demenzerkrankungen
2-2019: Ökonomie
1-2019: Soziale Beziehungen

Ausgaben 2018

4-2018: Sozialraum
3-2018: Sonderausgabe : Hinter den Kulissen der Angewandten Gerontologie
2-2018: Übergänge
1-2018: Sterben und Lebensende

Ausgaben 2017

4-2017: Vielfalt - Jenseits der Normen des aktiven Alterns
3-2017: Alter(n) und Ethik
2-2017: Psychisches Wohlbefinden im Alter
1-2017: Kultur und Kunst

Ausgaben 2016

4-2016: Alterspolitik
3-2016: Hochaltrigkeit
2-2016: Berufsbild
1-2016: Alter und Technik (Erstausgabe)

Erscheinungsweise

4 Hefte jährlich
Herausgeberin: GERONTOLOGIE CH
Verlag: Hogrefe AG, Länggass-Strasse 76, 3012 Bern, Tel. +41 (0) 31 300 45 00
© 2016 Hogrefe AG, Bern
ISSN-L 2297-5160, ISSN 2297-5160 (Print), ISSN 2297-5179 (online)

Abonnemente

Tel. +41 (0) 31 300 45 74, zeitschriften@hogrefe.ch
Das Abonnement ist für GERONTOLOGIE CH-Mitglieder im Jahresbeitrag inbegriffen (vgl. Mitgliedschaft GERONTOLOGIE CH).
Für Nicht-Mitglieder und im freien Verkauf gelten folgende Preise:
Pro Band (= 4 Hefte jährlich):
- Institute      CHF  174.– / € 138.--
- Private        CHF   87.– /  €   69.--
Einzelheft:    CHF    29.– /  €   22.--
plus Porto- und Versandgebühren: Schweiz: CHF 14.--, Europa: € 13.--, übrige Länder: CHF 26.--

Redaktionsteam

  • Stefano Cavalli, Centro competenze anziani SUPSI
  • Pia Coppex-Gasche, Maître d'enseignement, M.A., Institut et Haute Ecole de la Santé La Source - HES-SO, Lausanne
  • Valérie Hugentobler, Professeure associée HES·SO, Co-responsable du réseau Âge, Vieillissements et Fin de vie - AVIF, Haute école de travail social et de la santé | EESP | HES·SO,
  • Hildegard Hungerbühler, Leiterin Stab Grundlagen und Entwicklung, Schweizerisches Rotes Kreuz, Vizepräsidentin Nationales Forum Alter & Migration
  • Christoph Hürny, em. Geriater
  • Miriam Moser, Fachassistentin Geschäftsleitung und Grundlagenarbeit, Pro Senectute Schweiz
  • Delphine Roulet-Schwab, Professeure ordinaire HES, Docteure en psychologie, Institut et Haute Ecole de la Santé La Source - HES-SO, Lausanne
  • Hans Rudolf Schelling, Leiter Zentrum für Gerontologie, Universität Zürich
  • Andreas Sidler, Leiter Forschung & Wissensvermittlung, AGE Stiftung Zürich
  • Stefan Spring, Forschungsbeauftragter Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen
  • Dieter Sulzer, Leiter Pro Senectute Bibliothek, Zürich