Digitalisierung und Demenz - gehen die Menschenrechte vergessen?

Datum: 
30. April 2019
Veranstalter: 
Kompetenzzentrum Menschenrechte (MRZ)
Ort: 
Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, Hörsaal KOL-F-109

Durch die Digitalisierung eröffnen sich neue Möglichkeiten in der Betreuung von demenzkranken Personen, was sowohl für die Betroffenen, als auch das Pflegepersonal positive Auswirkungen haben kann. Ersetzen Computerprogramme und künstliche Intelligenz menschliche Handlungen, so stellen sich jedoch auch eine Vielzahl von Fragen hinsichtlich des menschenrechtlichen Schutzes der Betroffenen. Über die Chancen und Gefahren bei der Verwendung von digitalen Hilfsmitteln in der Behandlung demenzkranker Menschen und deren menschenrechtliche Einordnung diskutieren wir an dieser öffentlichen Veranstaltung

Website des Veranstalters

Interprofessionelle Sturzprävention mit berufsspezifischen Schwerpunkten (Ergotherapie / Physiotherapie)

21.06.2019

Demografie und Wohnungswirtschaft: Seniorenfreundliche Zugänge zum Mietwohnungsmarkt

27.06.2019

Das letzte Lebensjahr

28.06.2019

3. Stakeholderevent NDC zum Thema "Sucht und Alter"

6.09.2019

Pflegefinanzierung – sind wir auf dem richtigen Weg?

6.09.2019